Über ein gesondertes Emissionsreduktionsprogramm wird die Produktion von Pflanzenkohle als langfristiger Kohlenstoffspeicher durch firstclimate gefördert.


Ermöglicht wird das durch aktiven CO2-Zertifikatehandel des renommierten Anbieters für Klimaschutz und Grüne Energie. So wird es schweizer Anlagenbetreibern und -eignern möglich sich den Klimanutzen ihrer Pflanzenkohleproduktion vergüten zu lassen und diese an die eigenen Abnehmer weiterzugeben.


Auf diese Weise wird nicht nur die Wirtschaftlichkeit der Anlagen und des Produktes Pflanzenkohle verbessert sondern auch die Verbreitung und Akzeptanz des klimapositiven Einsatzes gefördert.

Es kommt zur Reduktion der Kosten für potenzielle Abnehmner aus Landwirtschaft, Gartenbau und die Baubranche.


➕ für den Produzenten

➕ für den Abnehmer

➕ für den Zertifikatekäufer



Das Klimaschutzprogramm wurde unter Anwendung der Norm ISO 14064-2 entwickelt.

und durch die anerkannte Prüfstelle Verico validiert.


>> mehr erfahren